1
Die Wartung von einem Kaminofen ist abhängig von der Menge und der Art des verfeuertem Brennstoffs. Grundsätzlich sollte am Ende der Heizsaison das Rauchrohr mit einer entsprechenden Rohrbürste durchgekehrt werden. Ascheablagerungen an den über der Brennkammer befindlichen Umlenkungen müssen mit einem geeigneten Aschesauger abgesaugt werden. Türdichtungen und Feuerraumauskleidung sollten einer Sichtprüfung unterzogen werden. Gerne erstellen wir hierzu einen individuellen Wartungsvertrag mit Ihnen. Unsere Pelletöfen müssen spätestens alle 2 Jahre durch unser geschultes Fachpersonal gewartet werden. Fragen Sie uns hier gerne nach einem individuellen Wartungsvertrag speziell für Sie.